Blue day - Free Template by www.temblo.com
Schönen guten Tag.

Willkommen auf meiner Spielwiese. Mir ist gegeben hier zu arbeiten. Setzen Sie sich doch erstmal...
Gästebuch.
Abschweifen am Blumenauto

Im Sonnenlicht schimmert die grün lackierte Motorhaube, unscheinbar und klar ergießt sich alle Kälte auf die unbedeckte Haut meiner Arme, leider aber verbirgt der Schlüssel der Eingangstür sich zusammen mit dem lustigen roten Pfeifenputzer, an dem all die die vielen Öffnungsinstrumente zu meinem Leben hängen, sich auf diesem meinem Schreibtisch und verhindert damit ganz hinterhältig meine Rückkehr ins Warme Heim, damit ich meine alte Ski-Jacke aus dem Gerümpel, dass sich hier absolut selbständig zu vermehren scheint, kramen kann.
Das Blumenauto.
In Straßen auf und neben deren Bürgersteigen PKWs parken hält sich die Begeisterung für diese meist in Grenzen. Manchmal schaut mensch in die Fahrzeuge hinein, beziehungsweise liest sogar aus ihnen den Wert des Wesens, welches es in Anspruch nimmt, heraus, aber das auch nur, wenn man wieder einer halbe Stunde zu früh vorm Haus der Lebensabschnittsgefährtin steht und sie natürlich noch duscht und garnicht merkt wie man klingelt und klopft als wäre die Cosa Nostra hinter einem her, weil einem die Blase bald zu platzen scheint. Hieraus folgt:
Autos sind für die orthonormal Spazierer inhaltlich völlig wertlos.

Was aber, wenn sich aufeinmal auf der grün lackierten Motorhaube, die zu Anfang schon erwähnt wurde, plötzlich und völlig unerwartet drei Blumen zu erkennen geben?

"Nur ein Kind könnte Blumen auf einem Auto abbilden, ohne zu wissen welch traurige Ironie dahinter steckt!"
war mein erster Gedanke...

"Wenn aber irgendein wahnsinniger Satiriker das ganze kapitalistische System, dass am Umweltschutz zu Grunde geht, nun mit Banalitäten vom Antlitz des Antlitz fegen möchte, Anhänger sucht, ich nurnoch den geheimen Code entziffern muss und dann in die neue Widerstandsbewegung eintrete, um dann zu erfahren, dass wir nur in einer Matrix leben, wie es uns so oft von frigiden Regisseuren gezeigt wurde, die nach der Veröffentlichung ihrer Filme, wie ich dann auch erfahren werde, von einem sogenannten Government-Man aus dieser Dimension entfernt und durch ein schlechtes Double ersetzt wurden, damit sie niewieder auch nur irgendeine Wahrheit zu Fiktion werden lassen, was ist dann?"
war der zweite...

"Es war das Kind..."
war der dritte...

...und euer Hochwürden wurde sich wiedereinmal der erbärmlichen Gegebenheit seiner Existenz bewusst, drückt einen Knopf an dessen Ende ein kleiner Leiter befestigt ist in eine Vertiefung, wodurch Elektronen anfangen sich unglaublich schnell in ein Glockensystem zu bewegen, dass ich jetzt nicht erklären möchte, weil ein Bild oder ein Versuchsaufbau das einfach viel deutlicher machen würde.

Machts gut...
7.2.08 19:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. | Design: Sabrina Ösch
Inhalt: © 2007 by Autor/in | Host